40 Stunden pro Woche ist die vereinbarte Vollarbeitszeit. Alle Mitarbeiter in öffentlichen Apotheken haben Anspruch auf einen 33-tägigen Urlaub. Außerdem gibt es eine Vereinbarung über sechs Tage für einen Weiterbildungsurlaub für PT und Apotheker alle zwei Jahre. Eine verpflichtende Weiterbildung für PT oder Apotheker gibt es in Deutschland nicht. Auf freiwilliger Basis kann Pt Punkte für ein Weiterbildungszertifikat sammeln, das von den Apothekenkammern reguliert wird. Bislang gibt es keinen Tarifvertrag für eine entsprechende Gehaltserhöhung. Im ersten Arbeitsjahr verdient eine PT in einer öffentlichen Apotheke (tarifvertraglich) mindestens 1.968,00 € pro Monat. Dieser steigt in der höchsten Gruppe (nach 15 Jahren) auf 2.549,00 €. Die Tarifverträge finden Sie auf der ADEXA-Website. ADEXA-Mitglieder haben auch Anspruch auf eine vereinbarte Sonderzahlung (ein Monatsgehalt). 2018 gab es in Deutschland 19.423 private Gemeinschaftsapotheken.

Nur ein Apotheker darf eine Apotheke besitzen und betreiben. Ein Apotheker kann eine Hauptapotheke und bis zu drei Tochtergesellschaften besitzen. 2014 gab es rund 4172 Tochtergesellschaften. Größere Kettenapotheken sind in Deutschland nicht erlaubt, aber es gibt verschiedene Formen von Kooperationen, bei denen die Apotheken in Privatbesitz sind, aber von einem gemeinsamen Einkauf, Werbung und Corporate Design profitieren. In Deutschland dauert die PT-Ausbildung zweieinhalb Jahre, davon zwei Jahre Vollzeit in einer Fachschule für PT und sechs Monate als PT-Praktikant in einer Apotheke. Sie benötigen ein allgemeines Sekundarschulzeugnis, um an einer PT-Schule angenommen zu werden. Innerhalb der ADEXA wird jeder Beruf in der öffentlichen Apotheke durch eine eigene Gruppe vertreten. Diese Gruppen treffen sich regelmäßig und besprechen ihre besondere Situation in Bezug auf ihren Arbeitsumfang und ihren Beruf. Sie kümmern sich auch um ihre Interessen innerhalb der ADEXA. Die Pharmacy Technicians Group ist verantwortlich für den Kontakt zu und die Aktivitäten innerhalb des EAPT. Seine Vertreter arbeiten ehrenamtlich. Etwa 65.8236 Apothekentechniker sind in den Gemeinschaftsapotheken beschäftigt, in Krankenhausapotheken, in der Pharmaindustrie und in der Krankenversicherung etc.

deutlich weniger. ADEXA ist die Gewerkschaft für alle pharmazeutischen Angestellten (Apotheker, Pharmatechniker, etc.), aber auch für Auszubildende und Studenten. Wir verhandeln die Gehälter und Arbeitsbedingungen in deutschen öffentlichen Apotheken mit den Arbeitgeberverbänden und beraten unsere Mitglieder. BVpta – www.bvpta.de Der “Bundesverband der Pharmazeutisch-Technischen Assistenten – BVpta e.V.” (= Bundesverband der pharmazeutischen Assistenten) ist ein Berufsverband für Pharmazietechniker (PTA), der in öffentlichen Apotheken, Krankenhäusern, Pharmaunternehmen, Forschung, öffentlichem Dienst, als Lehrer usw. tätig ist. Die BVpta handelt keine Tarifverträge mit den Arbeitgebern aus. Andernfalls gibt es keine Vorschriften darüber, wo eine Apotheke betrieben werden kann und wie viel Apotheken in einem bestimmten Bereich geöffnet werden können. Wollen die deutschen Arbeitgeber im Metall- und Elektrosektor (M+E) nach wie vor Kerninstitutionen einer koordinierten Marktwirtschaft unterstützen und sind dazu in der Lage? Basierend auf Denkmitteln, die in einer Reihe von Experteninterviews gesammelt wurden, die 2017 und 2018 mit Arbeitgeberverbänden durchgeführt wurden, argumentieren wir, dass Sozialpartnerschaft, Tarifverhandlungen und strategische Koordinierung über Organisationen immer noch Teil des bevorzugten Modus operandi dieser Arbeitgeber sind.