Die Reform des Lohnsystems, die bereits am 1. Dezember 2017 in Kraft trat, zielte darauf ab, die Zahl der Gehaltspläne zu verringern und insbesondere ein modernes System von Beschäftigungsgruppen zu schaffen, mehr Rechtssicherheit bei der Einstufung von Arbeitsplätzen zu erreichen und nicht zuletzt die Altersdiskriminierung zu bekämpfen, indem die förderfähige Anzahl von Dienstjahren bei früheren Arbeitgebern gedeckelt wird. Besonders groß sind die Lohnunterschiede zwischen den verschiedenen Branchen im privaten Sektor. Nach Daten von computerwoche.de erhalten Softwareentwickler bei Großbanken, Versicherungen und Medizintechnikunternehmen außergewöhnlich hohe Gehälter mit Jahreseinkommen zwischen 60.000 und 65.000 Euro. In Bildungs- und Forschungseinrichtungen sind die Werbe- oder PR-Gehälter mit 43.000 euro jährlich deutlich niedriger. Generell werden die Gehälter auch in der metallverarbeitenden Industrie aufgrund der Tarifpolitik in der Branche allgemein als höher bezeichnet als beispielsweise im Einzelhandel oder im Baugewerbe. Wie in anderen Berufsfeldern sind die Gehaltsaussichten für Psychologen regional unterschiedlich. Überraschenderweise erzielen Psychologen im relativ kleinen Bundesland Bremen mit durchschnittlich 4.242 Euro im Monat die höchsten Gehälter in Deutschland. Auch Hamburg (3.614 Euro) und Schleswig-Holstein (3.438 Euro) zahlen überdurchschnittlich viel für Psychologen. Die Länder Sachsen-Anhalt (2.871) und Sachsen (2.458)- Für die Klassifizierung im NEW-Schema gilt weiterhin das vorherige Datum für inkrementelle Gehaltserhöhungen. Einzelne inkrementelle Weiterentwicklungstermine werden daher nicht geändert. Wenn eine Neuklassifizierung im NEUEN Schema mit einem inkrementellen Fortschrittsdatum übereinstimmt, muss die Erhöhung zuerst durchgeführt werden, gefolgt von der NEW-Klassifizierung. Die erste schrittweise Weiterentwicklung nach dem Umstellungsdatum erfolgt im dritten Jahr am ersten Tag des Monats, was dem inkrementellen Vorschussmonat vor der Umstellung auf das NEW-Gehaltssystem entspricht.

Österreich, heimatvieler renommierter Universitäten, wissenschaftlicher Akademien und Forschungsgruppen, ist führend in der wissenschaftlichen Forschung und Karriere in Europa. Welche Chancen und Karriereaussichten hat ein Wissenschaftler heute in Österreich? Die Umstellung auf das NEW-System unterliegt einer klaren Schlüsseldatumsregelung: Die Änderung muss gemeinsam für alle Mitarbeiter eines bestimmten Unternehmens am selben Tag gelten. So wird das Unternehmen nicht zwei Gehaltssysteme parallel abwickeln müssen, sondern das OLD-Gehaltssystem gilt bis zum Wechsel auch für neue Mitarbeiter. Neu gegründete Unternehmen oder Unternehmen, die den Tarifvertrag erstmals im Handelssektor anwenden (z. B.